Datenmißbrauch bei
Facebook

Naja, so ganz überraschend kommt die Meldung ja nicht und dennoch können viele einfach nicht die Finger von Facebook lassen bzw. scheinen die Gefahren nicht zu überblicken.
Facebook speichert nicht nur alle (aktuellen) Daten seiner 800 Millionen Nutzer, sondern auch diejenigen, die vom Nutzer gelöscht wurden. Des Weiteren erschließt sich Facebook Datenbestände wie Surfverhalten etc selbst, wodurch im harmlosesten Fall gezielt Werbung geschalten wird. Dass diese umfangreiche Datensammlung aber natürlich auch mißbraucht werden kann/wird, dürfte wohl jedem klar sein und um einmal zu verdeutlichen, welches Ausmaß dies hat, sei folgendes Beispiel genannt: Bei User Max Schrems sammelte Facebook rund 1200 A4 Seiten an Daten, unterteilt in 57 (!) Kategorien – bei einer dreijährigen Mitgliedschaft.

Egal, was Facebook alles kann und euch bietet, ihr braucht es nicht!!!

… und vielleicht führen ja die folgenden Beiträge zu einem Umdenken und sicher wäre es eine interressante Geschichte, mal seine Daten bei Facebook anzufordern. Wer das getan hat, kann uns danach ja gerne mal Auskunft darüber geben, welche Erfahrungen er damit gemacht hat!!!

Jurastudent Max Schrems zeigt Facebook an
http://www.stern.de/tv/sterntv/jurastudent-max-schrems-klagt-an-facebook-speichert-auch-geloeschte-daten-1734902-video.html

Homepage über die Klage und Initiative „Europe versus Facebook“
http://www.europe-v-facebook.org/DE/de.html

Daten von Facebook anfordern, so gehts
http://www.stern.de/tv/sterntv/jurastudent-max-schrems-klagt-an-facebook-speichert-auch-geloeschte-daten-1734902-photoshow_facts.html