Amas Derby – keine Karten / Verschiebung droht

Gerade noch rechtzeitig – also bevor die dicke Katze zum Sprung ansetzen konnte – wurde das Amas Derby gehörig von behördlichen Seiten torpediert. Hohe Herren haben beschlossen – entschuldigung konjunktiv – werden wohl Anfang nächster Woche beschließen, dass man ein Amateurderby gegen den Rivalen aus der Nachbarschaft natürlich nicht im bundesligatauglichen Stadion, respektive dem Greuther Teeladen, austragen kann – zumindest nicht, wenn an diesem Tag mit Gästefans zu rechnen ist. Ist auch wurscht, was sie nun letztendlich entscheiden werden: Fakt ist, dass wir keine Karten bekommen haben – und somit den geplanten Verkauf beim Bundesligaheimspiel gegen Dortmund nicht durchführen können. Was soll man noch sagen: Diese Gesellschaft hat so viel Angst vor Fankultur, dass sie sie letztendlich irgendwann verbieten muss. Und an die Fürther-Entscheider noch der Hieb: Ihr seid wie Eure Ultras – rational, modern und aufgeklärt, aber gleichzeitig mutlos und feige! Die Welt hätte an diesem Tag sicherlich untergehen können – ihr habt sie gerettet!