Silence! We kill you!

Nach drei Protestspieltagen müssen wir ein dickes Lob an die Nordkurve aussprechen. Der Boykott hat sehr gut funktioniert, wir haben an einem Strang gezogen! Fraglich ist jedoch nach wie vor, ob der Boykott an den entsprechenden Stellen auch etwas bewirken wird, der Druck ist nicht zuletzt auch durch die Populisten aus Politik und Polizei groß, so dass scheinbar „etwas“ beschlossen werden muss. Aktionismus pur. In drei Tagen entscheidet sich also, wie es mit der Fankultur in Deutschland weitergeht.
Nichtsdestotrotz: wir „Terroristen-Pack“ haben der deutschen Business-Elite eindrucksvoll gezeigt, warum sie in ihren Haushaltsplänen weiter mit uns kalkulieren sollten. Ohne uns verliert die Ware eben auch an Wert, insbesondere ihren Vermarktungscharakter. Hören beide Seiten sicher nicht gerne, ist aber das ist die Realität.
Tatsächlich scheint man aber auch ein bisschen Angst vor uns und unserer Einigkeit zu haben. Weil man uns unterschätzt hat? Weil wir wie ein Schwarm urplötzlich an die Frischluft kamen? Wer weiß das schon – hauptsache diesem Terror wird schnell ein Ende gesetzt, oder? Schließlich haben wir Extremisten nun sogar erfolgreich andere Fans zum Schweigen aufgefordert. Unmöglich.

Fakt ist heute aber schon eines: Wir Fans haben in den letzten Wochen eindrucksvoll gezeigt, dass es ohne uns nicht geht. Das ist ein Erfolg! Das ist ein großer Erfolg!