Weihnachtsgeschenk – Hecking ade!

Gut – er war beim FCN durchaus erfolgreich. Aber – es soll Menschen geben, die nicht mit der ein oder anderen Personalentscheidung einverstanden waren und auch die berufliche Vita von Dieter Hecking wenig schmeichelhaft finden. In diesem Sinne: Weihnachtsgeschenk oder großer Verlust? Sei´s drum – der Legendenkiller ist fort! Drei Jahre lang konnte Dieter Hecking die Entfernung zur Familie bei seiner Arbeit in Nürnberg kompensieren – jetzt ging es offensichtlich nicht mehr. Geld spielte bei diesen Überlegungen sicherlich keine Rolle. Wolfsburg bleibt wenigstens konsequent unsympathisch und wenn die Chinesen endlich aufhören VWs zu kaufen, dann steigt der Sponsorenverein auch irgendwann wieder in die verdiente Bedeutungslosigkeit ab. Liebes Christkind: „Erfülle diesen Wunsch lieber heute als morgen!“

Die Welt betitelt in einem aktuellen Artikel „Wolfsburg als Lebenslüge der Bundesliga“.