Viel Arbeit

Noch immer beschäftigt Frankfurt Fans und Gemüter, mittlerweile hat sich auch das Bündnis aktiver Clubmitglieder mit einem sehr guten Beitrag zu Wort gemeldet.
Unbedingt lesen & verbreiten!

http://clubmitglieder.com/auswartsspiel-in-frankfurt-es-liegt-viel-arbeit-vor-uns

… wir sind gespannt, ob die aufgeworfenen Fragen irgendwann beantwortet werden
… es ist jedoch zu erwarten, dass sich die Herren wie üblich den „schwarzen Peter“ hin- und herschieben werden
… und es am Ende so zurecht biegen, dass wir Fans die Schuldigen sind
… ein richtiger Fan wäre schließlich auch ohne Zaunfahne ins Stadion gegangen, um das Spiel zu sehen und seine Mannschaft zu unterstützen
… obwohl es natürlich paradox ist, genau das denjenigen vorzuwerfen, die sonst keine Kosten & Mühen scheuen, jedes Spiel fahren und aufopferungsvoll singen
… ist klar

Aber wer will uns dazu zwingen? Es ist unsere Entscheidung, wann, wie und warum wir ins Stadion gehen!

Schließlich stimmt der Rahmen um unseren Fußballsport schon lange nicht mehr. Materialverbote, Ticketpreise, Anstoßzeiten, Stadionnamen… sind nur einige Schlagworte und Einschränkungen wie in Frankfurt können auch nicht mehr unter dem Deckmantel der Prävention & Sicherheit gerechtfertigt werden.
Es gibt also viele Gründe, warum man sich den Stadionbesuch nicht mehr geben braucht. Genau die Gründe sind es aber auch, weswegen wir dafür kämpfen müssen! Und das ist unser gutes Recht als Fans, die den Stadionbesuch lieben, weil wir ihn mitgestalten können! Fußballschauen, mitfiebern und jubeln – das können wir auch vor der Glotze!

Wenn das Stadionerlebnis ein Sicherheitskonzept braucht, dann braucht es auch unumstößliche Grundsätze, die die Fankultur schützen & fördern!
Das müssen auch endlich die Vereine verstehen & umsetzen. Drüber reden können sie ja schon sehr gut…