Demonstration- Max-Morlock-Stadion JETZT!

Vergangene Woche wurde der neue Sponsor des Stadionnamens auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Das Diktat des Geldes hat also einmal mehr seine Macht bewiesen. Ein Rückschlag für die Kampagne Max-Morlock-Stadion Jetzt! – eine bittere Pille für die gesamte aktive Fanszene. Von allen möglichen Seiten wurde Sympathie und sogar die Möglichkeit der Machbarkeit für ein Max-Morlock-Stadion signalisiert – sogar in der Pessekonferenz sprach der Oberbürgermeister davon, dass er sinngemäß „mit dem Herzen die Lösung Max-Morlock-Stadion unterstützt, aber mit dem Kopf entscheiden muss“. Mitleid bekommt er deswegen von uns nicht, Wählerstimmen schon gleich zweimal nicht – unterm Strich werden solche Bekenntnisse als scheinheilig empfunden. Am Ende werden sie alle irgendwann einknicken: Die Sponsoren werden die Finger vom Stadionnamen lassen, weil langfristig keiner an Max Morlock vorbeikommt. Die Stadt Nürnberg wird erkennen, dass sich das Stadion nur über einen Umbau, und in einer Betreibergesellschaft mit dem FCN als Partner und Mieter, finanzieren lässt. Und dann kommt der Moment indem sich zeigt, wie stark der Verein seine Trumpfkarte „Tradition“ ausspielt. Das Max-Morlock-Stadion ist in diesem Spiel die höchste Karte – es erfordert Mut sie zu spielen. Die Kampagne wird bis dahin nicht ruhen, sondern im richtigen Moment immer wieder den Finger in die Wunde legen.

Ein großer Dank an alle, die am Sonntag, trotz schlechtem Wetter und neuem Namensgeber, an der Demonstration teilgenommen haben. Geschätzte 700 Leute liefen von der Frankenstrasse bis zum Stadion. Wir können aufrecht in den Spiegel schauen – und das kann gerade jetzt nicht jeder von sich behaupten!