No frontiers

Da können sich die Ereignisse bei uns noch so überschlagen – auf unsere Freunde ist immer Verlass! Aktuell sorgt bei uns ein Video aus Larissa für Gänsehaut und offene Kinnladen. Traditionell wird das erste Mannschaftstraining bei vielen griechischen Vereinen aufwändig zelebriert, vor vollen Rängen und mit jeder Menge Chaos. Für die Fanszene von AEL war es dieses Mal etwas ganz besonderes: noch vor wenigen Wochen war der Verein von der Insolvenz bedroht und kurzzeitig drohte sogar eine Fusion. Das konnte von den Monsters Larissa erfolgreich verhindert werden. Lieber läuft man in dritten Liga auf, als seine Farben zu verraten.
Somit spielt AEL in diesem Jahr nur drittklassig, ist dafür aber schuldenfrei. Der Verein befindet sich im Umbruch, was von den Monsters überwiegend als Chance wahrgenommen wird. Der alte Präsident wurde vom Hof gejagt, neue Spieler kamen und aktuell sieht es auch so aus, als würde AEL wieder im alten Alkazar-Stadion spielen. Dort fand dann auch das erste Training statt, welches von den anwesenden Fans umso frenetischer gefeiert wurde. Einfach nur verrückt.