Archiv für Mai 2017

10 Jahre Pokalsieger – Infos

Ya Basta! #48 erst nächste Saison

Da uns bereits einige Anfragen erreicht haben, wann das neue Ya Basta! erscheint: Wir müssen euch leider auf nächste Saison vertrösten. Beruflich und privat sind wir momentan derart eingespannt, dass wir es leider nicht bis zum Saisonende geschafft haben. Hinzu kommen die anderen Felder, auf denen wir innerhalb der Nürnberger Fanszene aktiv sind. Das Ya Basta! war und ist ein Heft von Aktiven – und da gehen manchmal andere Aufgaben vor.

Über die Sommerpause werden wir uns zusammensetzen und schauen, wie es weitergeht. Qualitativ haben wir unser Level über die Jahre enorm gesteigert. Das macht es schwer offensichtlichen Schrott abzuliefern. Dadurch zieht sich allerdings auch der Erstellungsprozess in die Länge.

So oder so: Ihr hört von uns!

Der Daggl #12 gegen Düsseldorf!

164, Seiten, Preis 4 Euro

- die Hinrunde des 1.FC Nürnberg 2016/17
- Was geschah seit dem letzten Daggl?
- Spielberichte u.a. aus Moldau, Kosovo, Russland, Portugal, Usbekistan, Turkmenistan, Tadschikistan, Kasachstan, Litauen und Norwegen
- Interview mit Josef Gruber zu seinem Fanzine Unterwegs
- Rückblick auf den Pokalsieg vor 10 Jahren
- Der Glubb is a Debb, wir sind der Glubb! – Duisburg 2009
- Fanzine Reviews
- Text: Ode an die Fanzines in Nürnberg

Handverkauf vor den Eingängen Nordkurve und Nordwest (Arena)!
Bestellungen per Email unter: dagglmania@gmail.com
Eventuelle Gewinne werden an die Familie der kleinen Lina überwiesen.

Sonderausgabe „Der Daggl“

Keine zwei Wochen mehr, bis Ende der Crowdfunding-Aktion zum Max-Morlock-Stadion. Nach einem durchschlagenden Erfolg sieht es nicht aus. Wer sich immer noch unschlüssig ist und sich noch einmal etwas tiefergehend als Stammtischmeinung „Mir wurschd wie des heißt, iiich geh ins Franggnschdadion“ mit dem Thema auseinandersetzen möchte, für den haben wir eine kleine Sonderausgabe zum Thema geschrieben. Keine Werbung, kein pro, aber auch kein contra, aber sauber recherchierte Backgroundinfos zum Thema. Wer die Sonderausgabe in Druckversion verpasst hat, der findet diese nun auf www.daggl.de zum kostenlosen Download.

Großer Dank zum Schluss an die vielen Spender. Die Druckkosten der über 2.000 verteilten Exemplare konnten wir damit decken. Schön zu sehen, dass es in der Nordkurve auch in diesen Zeiten Zusammenhalt gibt. Ganz gleich, was man uns versucht einzureden! Am Ende ist gar ein wenig was über geblieben. Der Überschuss geht an eine Spendenaktion, an der wir uns auch mit der bald erscheinend 12. Ausgabe von Der Daggl beteiligen werden.

Handballdamen – 13.05.2017

Handball