Beiträge von Ya Basta!

IN A STORMY NIGHT

Sharen, haten, liken – whatever!
Es ändert sowieso nichts an der Realität im Stadion :-)

Infos Spendenaktion + Sonderzug Düdo

Hallo Nordkurve,
anbei zwei Ankündigungen, eine wichtiger als die andere!
Lesen, teilen, mitmachen/fahren!

GLUBB gegen Schalke

Erst Pokalflop, dann Pokalfight und zum Schluss fast noch ein Pokalkrimi.
Trotz der Niederlage gestern war es ein hoffnungsvoller Abend, der auch durch einige, nickliche Begleiterscheinungen nicht getrübt werden konnte.

Da wären zum einen die beiden Banner in den jeweiligen Kurven zu nennen, die auf die eingetragenen Vereine in Nürnberg und Gelsenkirchen verwiesen. Ein Thema, welches ja nun auch im Frankenland heiß diskutiert wird. Ein Jahr Anlaufzeit nahm sich dafür der neue Nürnberger Sonnenkönig, um dieses Fass aufzureißen, in der Hoffnung bis dahin genug Unterstützer gesammelt zu haben.

Zum anderen wäre da aber auch unser Ya Basta-Verkauf zu nennen, der dieses Mal nicht wie üblich im Stadion, sondern davor stattfinden musste. Das änderte also freilich nichts daran, dass wir unser Heft nicht an den Clubfan bringen konnten, viel mehr ging es eben darum, ein „repressives Zeichen zu setzen“. Ob kleinlich oder nicht, das wertet jeder für sich. Eine Nachhaltigkeit im Sinne einer Einsicht wird jedenfalls nicht stattfinden. Wieso auch? Wir fühlen uns in der Reaktion einiger Käufer sogar bestätigt zwar den Kopf zu schütteln aber dennoch zu lächeln.

Zuletzt muss an dieser Stelle aber auch noch auf ein weiteres Choreoverbot verwiesen werden. Nun stören sich die Ultras mittlerweile weniger daran, sanktioniert zu werden. Der Umgang damit ist gelernt und wird jedes Mal als Herausforderung wahrgenommen und gemeistert. Das Überleben dieser Kultur hängt weiß Gott nicht von Choreographien oder „anderen Privilegien“ ab. Wenn es also nur darum ginge, dass den Nürnberger Ultras in die Suppe gespuckt wird, dann wäre das gestern eben so gewesen. Wenn allerdings eine Freundschaftschoreo verboten wird, die mittlerweile eine einzigartige 35-jährige Verbindung dokumentiert, dann hat das noch eine andere Tragweite. Dann wird vor allem den Schalker Gästen eine schallende Ohrfeige verpasst. Nach einem Jahr Anlaufzeit hätte der neue Nürnberger Sonnenkönig auch dafür ein Gespür bekommen können. Schalke machte gestern den Gästeblock voller als die Fürther im Derby. Das Spiel gegen den befreundeten Club aus dem Ruhrgebiet zog sogar fast so viele Nürnberger ins Stadion wie das Derby. Es hätte nur wenige Gegner in dieser Pokalrunde gegeben, die die Hütte so voll wie gestern gemacht hätten. Vor diesem Hintergrund war das Choreoverbot weniger eine Sanktion und ein Denkzettel für die Nürnberger Ultras, es war viel mehr eine Respektlosigkeit gegenüber den Schalker Gästen und einer 35-jährigen Freundschaft.

Warum war es dennoch ein hoffnungsvoller Abend?
… weil man deutlich gesehen hat, wie Ultras und Fans sich ergänzen und aneinander für eine gute Stimmung brauchen. Der Motor braucht seinen Turbo und der Turbo startet nicht ohne laufenden Motor.
… und weil man gemerkt hat, dass der 1. FCN nicht immer als Sieger vom Platz gehen muss, um stolz auf ihn sein zu können.
Der Abend war hoffnungsvoll, weil er uns gezeigt hat, dass es gut ist, so wie es ist. Die Kurve und auch der 1. FCN als eingetragener Verein.
Solche Abende wie gestern. Mehr brauchen wir nicht!

GLUBB in Karlsruhe

Nicht vergessen: morgen Mottofahrt! Blondiert euch die Haare, klatscht Unmengen Gel in die Frisur und achtet darauf, dass euer Sweatshirt an den Ärmeln schön weit ist. Packt euren kultigsten Schal und die alten Fanshop-Fahnen ein. Das wird ein Fest!

Außerdem gibt es gute Nachrichten aus dem Hause Ya Basta!: Unser Saisonrückblick ist endlich in Druck und erscheint beim Heimspiel gegen Hannover 96. Nähere Infos folgen die Tage.

… und immer dran denken: es ist geil, ein Arschloch zu sein! So richtig dreckig und gemein…

Weiler weg!
Kommt nun Joe Zinnbauer?

Wie verschiedene Medien berichten, wird Weiler mitten in der Kaderplanung nach Anderlecht wechseln. Doch das ist bereits Schnee von gestern. Ya Basta! liegt exklusives Material vor, wonach der Nachfolger bereits gefunden scheint. Offenbar wurde die Trainersuche sogar zur Chefsache erklärt, wie dieses BigPicture aus einer Schweizer Hotellobby zeigt.

Vertreter von Ultras Nürnberg tüten hier die letzten Vertragsdetails mit Josef „Joe“ Zinnbauer ein, der derzeit noch bei irgendeinem Schweizer Fußballverein tätig ist.

Was auf den ersten Blick verwunderlich klingt, ist aber durchaus eine logische Option.
Joe kommt aus Nürnberg, sein Herz hängt noch immer an der Region, er selbst stand früher im Block 4. Die nötige und gewünschte Identifikation bringt er also mit. Darüber hinaus gilt er als großer Motivator, der einer Mannschaft Herz und Seele (wir lieben dieses Anspielung!) verleihen kann. Von großem Vorteil für den Glubb dürften jedoch seine Qualitäten im Finanzsektor sein ;-)

Die Nordkurve hilft!

Glubb vs St. Pauli
Video

Relegation in Bremen?
Dann Sonderzug!

Aufgepasst! Der Glubb tritt in seiner Paradedisziplin, der Relegation, an – aber der Gegner steht noch nicht fest.
Feststeht aber, sollte der Gegner Bremen heißen, wird die Nordkurve Nürnberg einen Sonderzug klarmachen und gemeinsam nach Bremen brettern!
Der Kartenverkauf dafür wird sofort am Samstag Abend im UN Lokal starten, Kostenpunkt 80-90 Euro inkl Karte*! Weitere Infos folgen in dieser Woche!

* Wer bereits eine Karte hat, kann natürlich auch nur das Zugticket kaufen.

Spenden für Choreographie

Restexemplare Jahresheft

Da uns immer wieder Nachfragen erreichen, ob es das Paket aus Jahresheft + T-Shirt + Saisonkarte noch gegen St. Pauli geben wird:
Ja, wir haben noch wenige Restexemplare, es empfiehlt sich daher, schon frühzeitig am Container zu sein!

Jahresheft 2015/2016
ab heute im Stadion

Nordkurven Freaks!

Ab heute gibt es wieder das allseits beliebte Pakte aus Jahresheft, Saisonkarte und T-Shirt für 15 Euro!
Wie immer gilt, schnell zugreifen, der Shit ist verdammt schnell weg!

Glubb vs Duisburg
Video

Wie einst bei der BILD: Nordbayern.de schreibt Bullshit

Das Spiel Hannover 96 gegen den 1. FCN Köln war noch keinen Tag alt, da wusste ausgerechnet nordbayern.de darüber zu berichten.

Nanu, was interessiert uns auf einmal die graue Maus aus Niedersachen? Eigentlich überhaupt nicht, aber da ja mit Martin Bader der personifizierte Club-Untergang nun fleißig am Niedergang der 96er arbeitet, kann man ja schon mal nach Norden schielen.
… und nun sollen laut BILD auch noch die H96-Spieler ihre Trikots an die Ultras abgegeben haben, was das Sonntag-Nachmittag-Nickerchen der nordbayern.de-Redaktion jäh beendet hatte. Folgendes Manuskript wurde uns dabei vom Praktikanten anonym übermittelt:

„Du, Chef, „Spieler geben Trikots an Ultras ab“ schreibt die BILD. Ich komm nicht drauf, aber das kommt mir irgendwie bekannt vor. Italien oder so?“

„Neeee, Karlsruhe! War doch der Bader schuld dran.“

„Genau, der Bader. Der ist ja nun auch in Hannover. Passt ja wie die Faust aufs Auge, hehe…“

„Ja, da können wir die ollen Kamellen wieder ausgraben. Läuft mittlerweile auch alles zu gut hier in Nürnberg. Nix mehr los… Friede, Freude, Eierkuchen. Wie langweilig.

„Gebhardt weg, Bader weg… wenn das so weitergeht, kürzen die hier noch Stellen. Ich setz mal was auf…

„Sehr gut! Wie schauts mit Pyro aus?“

„Ne, lass ich raus. Wenn ich ehrlich bin, finde ich das ja selber geil!“

„Na und? Wirst jetzt ja wohl kein Gewissen bekommen haben… aber gut, dann nimm dafür den „Rastplatz-Rapport“ mit rein, der zieht immer noch gut!“

„Alles klar. Was hältst du dann von folgender Schlagzeile „Wie einst bim Club: H96-Profis geben Trikots an Ultras ab“?

„Richtig gut! Wir haben zwar keine Ahnung, obs stimmt, aber bis das dementiert wird, ist unser Artikel doch schon längst 3x um die Welt gelaufen!“

… Wie wahr, wie wahr… wen interessiert da noch die Aussage von Hannover 96 Pressesprecher Christian Bönig in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung: „Einen von den Ultras geforderten Striptease hat es definitiv nicht gegeben, das ist Quatsch.“???

Zugegeben, der obige Dialog ist natürlich völlig überspitzt, aber so wird die Boulevard-Presse mittlerweile eben wahrgenommen. Und es platzt uns zurecht der Arsch, wenn solche Artikel verfasst werden, denn eine gewisse Böswilligkeit lacht uns dabei ja förmlich an. Nächstes Mal bitte weiter schlafen!

Hurra, die DFL gibt Spieltermine bekannt!

In einem Kraftakt hat es die DFL nach wochenlangen Verhandlungen und Planungen nun endlich geschafft, die Termine der in 1 1/2 Wochen beginnenden Spieltage zu veröffentlichen. Wie immer natürlich vorläufig. Änderungen kann es ja trotzdem noch geben, wie das letzte Wochenende mit den 4 Sonntagspartien gezeigt hat.

Na klar, wir wissen schon, die Belange der europäisch spielenden Clubs müssen berücksichtigt werden und die Spiele der 1. Liga bedingen nun auch mal die Termine der 2. Liga, da müssen schließlich so viele Aspekte berücksichtigt werden. Blablabla…

Nur leider nicht die Aspekte der Fans, womit uns die DFL mal wieder deutlich zeigt, dass wir in Ihren Augen nur zahlende, austauschbare Kunden sind.
So heißt es für uns Clubfans kurzfristig Urlaub einreichen und am kommenden Freitag 450km nach Bielefeld düsen – alles kein Problem, oder?

Wir würden ja zu gerne unsere Unmut den verantwortlichen Stellen direkt entgegen bringen. Leider will bei der DFL nur keiner für dieses rücksichtlose Verhalten zuständig sein. Verständlich, der gute Mann hätte die Tage sicher nen heißen Telefonanschluss, vielleicht würden die Spieltage 30-32 dann aber schneller terminiert werden…

Zum Derby…

… gibts auch wieder das passende T-Shirt.
Wie immer gilt, schnell zuschlagen, es wird keine Nachproduktion (und auch keinen Postversand!) geben.

Außerdem gibt es am Freitag noch ein paar Restexemplare der neuen Pullis und Mützen.