Beiträge von Ya Basta!

Weihnachtsspendenaktion 2015

Auch dieses Jahr um die Weihnachtszeit hieß es wieder enger zusammenrücken und Gutes tun.
Da der FCN im Gegensatz zu letzem Jahr mit dem Derby kein „Knallerspiel“ zum Jahresende und mit den Terminierungen auch ganz schön ins Klo gegriffen hatte, haben wir uns überlegt, die Spendenaktion 2015 einfach den ganzen Dezember zu machen.
Unsere fleißigen Helfer waren bei den Heimspielen gegen Paderborn, Freiburg und Berlin sowie auswärts in Heidenheim unterwegs und haben Spenden gesammelt.
Auch haben wir uns dieses Jahr drei Spendenorganisationen im Vorfeld ausgesucht, unter welche der gesammelte Betrag aufgeteilt wird.

Klabautermann e. V.
Klabautermann e. V. engagiert sich für die Nachsorge kranker Kinder. Als zentrale Einrichtung dient das Nachsorgehaus neben dem Südklinikum Nürnberg, in das die Kinder auch während des Aufenthalts im Krankenhaus zum Spielen, Basteln usw. kommen können. Sie führen die Nachsorge auch weit über die Entlassung aus dem Krankenhaus hinaus weiter. Das Team für die Pflege besteht aus mehreren Kinderkrankenschwestern, Sozialpädagogen, einer Psychologin und einem Seelsorger.

STEP e. V. Ambulante Hilfen Nürnberg
Die Ambulanten Hilfen Nürnberg von STEP e. V. kümmern sich um psychisch kranke junge Menschen und deren Familien. Die flexiblen und individuell zugeschnittenen Hilfen sollen diesen jungen Menschen ermöglichen, ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben zu führen. Die individuelle Hilfe reicht von beispielsweise Erziehungsbeistandschaften oder sozialpädagogische Familienhilfen bis hin zu betreutes Wohnen für junge Erwachsene.

Therapiehunde Franken e. V.
Therapiehunde Franken e.V. bildet Hundeführer mit ihren Hunden zu Einsatzteams aus, die dann in Alten- und Pflegeheimen, Einrichtungen für körperlich und geistig behinderte Erwachsene und Kinder, in Schulen und Kindergärten sowie in Privathaushalten Besuche im Rahmen der Tiergestützten Therapie/Tiergestützten Fördermaßnahmen durchführen.

Wir sind selbst von dem Ergebnis überrascht… 22.000 Euro – vielen Dank, das ist echt der Wahnsinn liebe Glubbfamile. Das macht 7.333 € für jeden Verein und kann sich absolut sehen lassen. Als Dankeschön für die Spenden ab 10 € gab es auch dieses Jahr wieder einen neuen Pin.
Lasst uns die Weihnachtsspenden zur Tradition machen – 2016 werden wir wieder sammeln und hoffentlich ein ebenso gutes Ergebnis erzielen. So dass wir alle zusammen wieder viel Gutes tun können

Assistenza, Februar 2016

Keine Derbychoreo

Nordkurve Nürnberg,

in den letzten Wochen und Monaten ist in uns eine Entscheidung gereift, die uns wahrlich schwer gefallen ist, im Hinblick auf die Zukunft einer freien und bunten Kurve jedoch nicht anders zu fällen war:

Beim kommenden Derby am 26.02.2016 wird es in der Nordkurve keine Choreographie geben.

Die Gründe dafür finden sich in zwei Ereignissen der jüngeren Vergangenheit, durch die jeweils von außen versucht wurde, die Choreographien der Fangruppen massiv zu reglemetieren und zu steuern.

1) Choreoverbot aufgrund einer DFB-Strafe im Herbst 2015

Ein Novum und gleichzeitig einen Tabubruch stellte das Eingreifen des DFB in die freie und kreative Entfaltung der Kurve dar. Für weiteren Missmut sorgte die Tatsache, dass sich auch der eigene Verein sehr zufrieden mit dieser Maßnahme zeigte. Nun ist die Strafe abgelaufen und wir „dürfen“ wieder. Doch wenn offenbar der eigene Verein selbst kein Interesse an einer bunten Kurve hat, sie reglementiert und darauf verzichten kann, für wen sollen wir dann die Choreographien machen?

2) Gemeinsame Erklärung des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth im Sommer 2015

Bereits vor dem Hinspiel gaben beide Vereine bekannt, Gästechoreographien zu verbieten und nur eine kleine Auswahl an Fanmaterialien zuzulassen. Diesen Maßnahmen wollen wir nicht stillschweigend trotzen, sondern müssen eindeutig Stellung beziehen.

Fanchoreographien auf beiden Seiten ohne Einschränkungen und ohne wenn und aber müssen selbstverständlich und unantasbar für das traditionsreichste Derby in Deutschland sein!

Schon beim Hinspiel war uns dieser Umstand ein Dorn im Auge, was auch durch die Aktion im Gästeblock thematisiert wurde. Ein nachhaltiger Protest, wie er nötig gewesen wäre, blieb jedoch aus – auch aufgrund der Untätigkeit der Gegenseite, auf der eitel Sonnenschein herrschte. Eine Tatsache, die sich im Rückspiel nicht wiederholen darf!

In einem Gespräch mit Vereinsvertretern baten wir um die Aufhebung der Materialbeschränkungen im Gästebereich. Leider ohne Erfolg. Das müssen wir akzeptieren, allerdings nicht ohne die Konsequenz unter all diesen Umständen selbst auf ein Choreographie zu verzichten, um somit ein nachhaltiges Zeichen zu setzen.

Uns ist es wichtiger mit dieser drastischen (und hoffentlich einmaligen) Reaktion das Bewusstein für eine selbstbestimmte Kurve zu sensibilisieren als mit einem bunten, vergänglichen Kurvenbild den tollen Schein aufrecht zu erhalten.

Ein zweites Mal in so kurzer Zeit stellt sich uns also die Frage: Für wen?
Natürlich tun wir das auch für uns selbst. Für unsere Kurve. Für uns Fans. Es bereitet uns Freude. All das tun wir jedoch immer im Namen unseres Vereins, der offensichtlich nicht verstanden hat, dass ihn diese Kultur ausmacht. Und da ist er leider nicht der einzige Verein.

Ultras Nürnberg, 14.02.2016

Ya Basta! geschenkt
ab Montag

Wo gibt’s denn heute noch etwas geschenkt? Richtig, bei uns!
Ab Montag hauen wir die alten Ausgaben raus, wer zuerst kommt, mahlt zuerst, ein paar echte Highlights sind noch dabei!

Warum das Ganze? Warum nicht?! Über die Jahre haben sich doch ein paar Restexemplare angesammelt und für Konfetti waren sie uns einfach zu schade. Also wollen wir sie vor allem an jüngere Glubbfans und diejenigen, die sich bisher noch nicht überzeugen ließen, verschenken. Vielleicht taugts euch ja!

Ab Montag am Container

Hallo Nordkurve,

am Montag können wir einen weiteren Schritt in Richtung Bundesliga gehen – und dabei auch noch gut aussehen.
Einen modischen Pulli und die passende Mütze gibt es am Container, schnell vorbeischauen und zuschlagen!

Assistenza gibt Spendenergebnis über 22.000€ bekannt

Hallo Glubberer!
Zum Ende des vergangenen Jahres führten wir unsere zweite, großangelegte Spendenaktion im Max Morlock Stadion bzw. beim letzten Auswärtsspiel in Heidenheim durch. Das Geld hiervon fließt in drei soziale Einrichtungen aus der schönsten Stadt der Welt. Das fleißige Sammeln/Spenden hat sich wieder mehr als gelohnt und so können wir euch mitteilen, dass wir erneut die stolze Summe von 22.000€ akquiriert haben. Zum ersten Heimspiel im Jahr 2016 gegen Bochum werden wir die Spenden überreichen. Ansonsten gibt es von unserer Seite nur noch ein großes Dankeschön an alle Spender und natürlich an die zahlreichen Helfer zu sagen! Eine Wiederholung ist angedacht – nur dann hoffentlich in der ersten Fussballbundesliga!

Assistenza, Februar 2016

Endspurt Spendenaktion

Servus Glubberer,

an dieser Stelle möchten wir nochmal auf die Spendenaktion der Nordkurve Nürnberg aufmerksam machen. Wir haben uns vorgenommen, den Erfolg vom letzten Jahr, als wir insgesamt 20.000,-€ für soziale Einrichtungen sammeln konnten, in diesem Jahr nochmal zu bestätigen oder gar zu übertreffen.

Hierfür benötigen wir im letzten Spiel des Jahres in Heidenheim nochmal Eure Hilfe. Insbesondere die Fanclubs, die mit dem Bus nach Heidenheim am Samstag fahren, bitten wir, während der Fahrt Spendensammlungen durchzuführen. Das gesammelte Geld kann gerne bereits im Stadion bei den Leuten der Assistenza von Ultras Nürnberg abgegeben werden.

Alternativ können die gesammelten Spenden auch auf folgendes Konto überwiesen werden:

Nordkurve Nürnberg e.V.
IBAN: DE79 7602 0070 0020 6913 60
BIC: HYVEDEMM460

Auch diejenigen von Euch, die am Samstag unseren Glubb in Heidenheim nicht unterstützen können, bitten wir z.B. an Weihnachtsfeiern o.ä. Veranstaltungen Eures Fanclubs Spenden zu sammeln und diese an oben genannte Bankverbindung zu überweisen.
Natürlich kann auch weiterhin jeder Einzelne spenden und überweisen.

Auch auf diesem Weg ist es übrigens möglich, sich einen der Pins zu sichern. Bitte denkt dabei aber an das Porto und sendet eine E-Mail mit Eurer Postanschrift an die Adresse:
spendenaktion@nordkurvenürnberg.de

Natürlich werden wir am Samstag auch wieder mit einigen Sammlerteams am Start sein. Wie auch schon bei den letzten Heimspielen wird es ab einer Spendensumme von 10€ als kleines Dankeschön einen Pin geben.

Gerne könnt Ihr Euch auch im Vorfeld über die Einrichtungen informieren, welche mit der Spendenaktion in diesem Jahr unterstützt werden:

www.therapiehunde-franken.de
www.klabautermann-ev.de
www.step-jugendhilfe.de

Denkt daran: Nur gemeinsam können wir helfen!

Träume

Glubberer!

Trotz der (verdienten) Niederlage war es gestern ein toller Abend im Max-Morlock-Stadion, der durch das passende Pokalmotto auf einer großen, neuen Zaunfahne eingeleitet wurde.

„Mehr Träume als die Realität zerstören kann“

… spiegelt unsere Motivation und unsere Mentalität als Glubbfans in einem Satz wider – und er war auch gestern greifbar. Es sind unsere Träume, die uns durch die Niederungen der Bedeutungslosigkeit und uns irgendwann wieder nach oben tragen werden.

Lange haben wir auf ein solches Spiel warten müssen. Wir waren aufgeregt, hatten ein Kribbeln im Bauch und das Herz klopfte. Es hat einfach mal wieder Spaß gemacht, ein so wichtiges Spiel mit unserem Glubb erleben zu dürfen. Und es hat – wie auch schon in den vergangenen Wochen – Spaß gemacht, den Jungs auf dem Rasen zuzusehen und sie anzufeuern, weil wir alle sehen, wie es ihnen Spaß macht und wie sie füreinander da sind. Am Ende hat es leider nicht gereicht, aber wir sind auf einem guten Weg! Wir Fans scheinen es zu spüren, die stehenden Ovationen in den letzten Minuten des Spiels und in den Minuten danach verdeutlichen dies. Gehen wir diesen Weg unbeirrt gemeinsam weiter!

FCN – Liebe, Glaube, Leidenschaft!

Viva con Agua Pfandbecher-Rekord

Clubfans Spitzenreiter am Millerntor

Am letzten Sonntag wurden beim Glubb-Spiel am Millerntor Pfandbecher für Viva con Agua (http://vivaconagua.org) sowie für „buntkicktgut“ (buntkicktgut.de) gesammelt. Dank der vorherigen Ankündigung auf diversen Plattformen wussten viele Clubfans über die Spendenaktion sowie über den angestrebten neuen Becherrekord Bescheid. Nordkurve, was sollen wir sagen? Unser gewünschtes Ziel wurde weit übertroffen. Am Ende waren in den Tonnen sagenhafte 478 Pfandbecher, was den alten Bestwert von 194 Bechern mehr als verdoppelt. Zusätzlich wurden im Gästeblock noch 71,-€ in den Spendendosen gezählt.

Somit gehen durch alle Spenden im Gästebereich 239,-€ an buntkicktgut sowie 310,- € an Viva con Agua und damit direkt in Trinkwasserprojekte in Äthiopien.

Viva con Agua setzt sich dafür ein, dass alle Menschen weltweit einen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung bekommen. Wer mehr über Viva con Agua erfahren möchte, der kann sich auf http://vivaconagua.org informieren.

Wir bedanken uns bei allen Spendern und natürlich auch beim FC St. Pauli für die 3 Punkte!
Rot-schwarze Grüße aus Hamburg

Clubfans Norddeutschland (Clubfans-Norddeutschland) & Viva con Agua (http://vivaconagua.org)

Schal-Aktion gegen Hertha BSC

Nordkurve Nürnberg,

man dürfte es – aufgrund der vielen, kleineren Aktionen im Block 911 – kaum wahrgenommen haben, dass bereits seit einigen Wochen ein Choreoverbot für unsere Kurve verhängt wurde. Ein Choreoverbot, welches in Absprache zwischen DFB und FCN getroffen wurde und dabei nur die Kleingeistigkeit der Verantwortlichen zeigt.

Es zeigt aber auch, wie plan- und hilflos die Parteien agieren. Sie suchen immer noch die „perfekte Bestrafung“, mit der sich die Kurve maßregeln ließe. Dabei wurde Ihnen die Antwort schon x-mal entgegengebracht: diese Bestrafung gibt es nicht.

Statt die Füße (wohl verdient) hoch zu legen, gelingt es uns dennoch mit der nötigen Kreativität unter den derzeitigen Bedingungen optische Akzente zu setzen. Gegen Hertha BSC im Pokal wollen wir aber eine ganz besondere Aktion folgen lassen, die noch einmal unsere Einheit in dieser Frage unterstreichen soll. Ein einzelner Fanschal macht noch keine Choreo, 3500 Fanschals dagegen schon.

Im Block 911 werden wir deshalb 3500 Seidenschals verteilen, die ihr danach behalten dürft. Eine kleine Spende ist natürlich gerne gesehen, denn nur so lässt sich diese Aktion stemmen. Wir sind uns sicher, dass sich wie immer alle daran beteiligen und damit die passende Antwort geben. Darauf, dass Pyroshows wie gegen Düsseldorf einen Mehrwert darstellen; darauf, dass der Strafenirrsinn von DFB und Co weiter angeprangert wird; und letztendlich auch darauf, dass wir mehr Träume haben, als dass sie uns irgendwer zerstören könnte!

… und keine Sorge: Für alle anderen wird es die Schals danach noch in kleiner Auflage am Container geben.

Spendenaktion Nordkurve

Hallo Leute,

auch wir wollen an die kommende Spendenaktion der Assistenza erinnern!
Los gehts am Freitag gegen Paderborn, weiter dann gegen Freiburg und Hertha. Auswärts in Heidenheim sind die Spendensammler natürlich ebenfalls am Start.
Ihr könnt natürlich auch eure Spende bei eurem Fanclub abgeben und dieser übergibt sie dann gesammelt oder überweisen.

Nordkurve Nürnberg eV
IBAN: DE79 7602 0070 0020 6913 60
BIC: HYVEDEMM460

Informationen zu den Empfängern findet ihr hier:
www.therapiehunde-franken.de
www.klabautermann-ev.de
www.step-jugendhilfe

Ihr seht also, dass die Assistenza in diesem Jahr die Empfänger bereits vorher (selbst) bestimmt hat, in der Hoffnung eine gute Auswahl getroffen zu haben, für die die Nordkurve gerne ein paar Groschen gibt.

Übrigens: Ab 10 Euro Spendensumme gibt es als kleines Dankeschön wieder einen Pin.

Weihnachtsspendenaktion

Max-Morlock-Stadion jetzt!
Kampagne meldet sich zurück

Servus Fanclubs, servus Glubbfans!

Wie ihr sicher alle mitbekommen habt, hat sich rund um den Stadionnamen einiges getan in letzter Zeit. Viele Gerüchte kursieren, Ideen werden in den Raum geworfen, Hoffnungen werden geschürt…

Trotzdem müssen wir uns zuerst Fragen: Was ist Fakt? Was ist möglich?

Fakt ist, dass der Namensvertrag mit Grundig zum Glück am Ende des Jahres ausläuft. Doch die Frage ist, wie im Endeffekt die Chancen für unseren Traum stehen. Nicht zum ersten Mal wirft der bayrische Minister den Vorschlag eines gesponserten Max Morlock Stadions, durch Lotto Bayern, in den Raum. Dies kann mit Sicherheit kein zufriedenstellendes Endergebnis sein. Ein Politiker, der sich mit solch einer Aktion rühmen kann, um Stimmen zu gewinnen – logisch das dies einigen sauer aufstößt. Andererseits, fernab jeglicher Politik, wäre dies möglicherweise ein Etappensieg auf dem Weg zum Endziel, dem ungesponsorten Max Morlock Stadion. Sobald der Name unserer großen Legende einmal den Weg in unser Achteck gefunden hat, so wird er auf kurz oder lang auch nicht mehr daraus entfernt werden können, ohne einen noch nie dagewesenen Fanaufstand hervorzurufen! Dem werden sich auch die Verantwortlichen bewusst sein!

Es ist also unabdingbar, dass wir, die Fangemeinschaft des 1. Fussballclub Nürnberg, ab jetzt und auch in den nächsten Monaten ordentlich Rummel um diese Thematik machen! Egal in welcher Form! Bitte beteiligt euch tatkräftig an allen Aktionen und ergreift auch selbst Initiative! Malt Spruchbänder, klebt Aufkleber und alles was euch noch so einfällt. Der Name Max Morlock Stadion muss mehr denn je in den Köpfen der fränkischen Bevölkerung verankert sein! Wir waren unserem Ziel noch nie so nah, also mobilisiert eure Freunde, Familien, Mitglieder etc! Alles für unseren Traum – Max Morlock Stadion JETZT!!!

Max-Morlock-Stadion jetzt!

Der Glubb bei St. Pauli
Spende deinen Pfandbecher

Bereits seit einigen Jahren sammelt „Viva con Agua“ (http://vivaconagua.org) bei Spielen am Millerntor Pfandbecher. Seit dieser Saison ist das Millerntor-Stadion komplett umgebaut und wir haben gleichzeitig angefangen, auch im Gästeblock Präsenz zu zeigen und Pfandbecher sowie Spenden zu sammeln.

Auch Mitglieder der Clubfans-Norddeutschland engagieren sich ehrenamtlich für Viva con Agua und werden beim Glubb-Spiel am Millerntor im Gästeblock mit einem Info-Stand vertreten sein, bei dem ihr kostenlos Trinkwasser ggf. gegen eine freiwillige Spende erhaltet. Diese Spenden gehen zu 100% an Viva con Agua und ihr erkennt uns an der blauen Viva-con-Agua Fahne im Gästeblock.

Zudem haben alle Glubbfans die Möglichkeit, ihren Pfandbecher zu spenden. In der Gästewertung führen aktuell die Freiburger Fans mit dem aktuellen Bestwert von 194 gespendeten Bechern. Glubbfans, das sollten wir doch locker überbieten und einen neuen Rekord aufstellen!

Vom Becherpfand gehen 50% komplett an „Viva con Agua“ und somit direkt in Trinkwasserprojekte in Äthopien. Die restlichen 50% kommen in dieser Saison der deutschlandweit aktiven interkulturellen Straßenfußball-Liga buntkicktgut.de zu Gute.

Viva con Agua („VcA“) versteht sich als „Offenes Netzwerk“, das vorwiegend von den über 7.000 ehrenamtlichen Supportern lebt und sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit einen Zugang zu sauberem Trinkwasser sowie zu sanitärer Grundversorgung bekommen. Mit diversen Aktionen u.a. auf Konzerten, Festivals oder Spendenläufen begeistert VcA Menschen für soziales Engagement und sammelt Spenden für weltweite Wasserprojekte der Welthungerhilfe. Alle Aktivitäten verfolgen dabei stets ein gemeinsames Ziel: Wasser für ALLE! So konnten durch die Arbeit von VcA in den vergangenen Jahren bereits mehr als 500.000 Menschen u. a. in den Schwerpunktländer Äthiopien, Uganda, Indien und Nepal unterstützt werden. Die Wasserprojekte verfolgen immer den integrierten Ansatz, namens WASH – eine Abkürzung für WAter, Sanitation and Hygiene. Trinkwasserprojekte werden demnach kombiniert mit Sanitärprojekten und Hygienemaßnahmen und alle Maßnahmen wie z. B. Brunnen, Quelleinfassungen oder Latrinen werden bedarfsgerecht konzipiert und auf regionale Gegebenheiten ausgerichtet.

Weitere Informationen findet ihr auf http://vivaconagua.org

Viva con Agua / Clubfans Norddeutschland freuen sich auf alle Glubberer und eure (Becher)Spenden am Millerntor!

Letzter Aufruf – Sonderzug Berlin

Hey Leute, vergesst nicht: Morgen ist die letzte Möglichkeit für alle Sonderzugfahrer, die Eintrittskarten für Union am UN Container abzuholen!
Es wird keine Kartenvergabe im Zug geben, im Zug wird es lediglich das Accessoire geben! Wer morgen seine Karte nicht abholt, hat Pech gehabt!!!

Mittlerweile stehen auch die Gleise fest, den Zug sollte nun also jeder finden…

Hinfahrt
Abfahrt Nürnberg HBF 04.16 Uhr – Gleis 8
Ankunft Berlin Schönefeld 09.25 Uhr – Gleis 4

Rückfahrt
Abfahrt Berlin Schönefeld 17.36 Uhr – Gleis 6
Ankunft Nürnberg HBF 23.37 Uhr – Gleis 6

Bis bald, wird ein geiler Trip!!!

Zugzeiten Berlin

Hinfahrt
Abfahrt Nürnberg HBF 04.16 Uhr
Ankunft Berlin Schönefeld 09.25 Uhr

Rückfahrt
Abfahrt Berlin Schönefeld 17.36 Uhr
Ankunft Nürnberg HBF 23.37 Uhr

Sonderzug nach Berlin

Achtung! Achtung! Der Vorverkauf war gewaltig – das heißt: Am Samstag wird es keine Zugtickets mehr für den rot-schwarzen Express geben, wir sind ausverkauft!
Sollte es noch ein paar Rückläufer geben, werden diese beim Pokalspiel gegen Düsseldorf verkauft – eine Info dazu folgt!

Ganz wichtig: Ab Samstag wird es allerdings die Eintrittskarten geben. Bitte holt euch diese sofort, spätestens jedoch bis zum KSC-Spiel ab. Es wird dieses Mal keine Karten-Verteilung im Zug geben!!!
Im Zug wird es lediglich das Accessoire geben!

Die genauen Abfahrtszeiten und Gleise können wir euch leider noch nicht sagen, auch diese Info folgt. Bis dahin: Kopf hoch, Brust raus, Nordkurve Nürnberg, keiner hält uns auf!