Archiv der Kategorie '7│ Presse'

Spielfreies Wochenende?

Tja, ausruhen gilt nicht und so war auch an diesen spielfreien Tagen wieder ordentlich Programm geboten.

Los gings mit den Tobi-Solitagen in Röttenbach. Irre, was dort auf die Beine gestellt wurde und es ist einfach ein gutes Gefühl zu helfen und Solidarität zu zeigen. Danke an alle Helfer, Bands, Organisatoren, Freunde, Besucher und alle anderen, es war überwältigend! Auf gehts Tobi kämpfen und siegen!

Am Sonntag stand schließlich noch die Jahreshauptversammlung des FCN an, die aus Fansicht ebenfalls zufriedenstellend verlaufen ist. So erwirtschaftete der Verein im vergangenen Geschäftsjahr einen Überschuß von 4,3 Millionen, außerdem konnten sämtliche Bankverbindlichkeiten von 2,6 Millionen getilgt werden. Gekrönt wurde das Wochenende schließlich noch vom Wahlerfolg unseres Fankandidaten für den Aufsichtsrat. Mit einem respektablen Ergbnis zog Chris Ehrenberg in den AR ein und für uns Fans ist es natürlich eine riesen Geschichte nun über zwei Personen mit diesem Gremium verbunden zu sein!

Nachtrag:
Ein wieder mal schändliches Beispiel für den Skandaljournalismus der heutigen Zeit kommt von der BILD… Sicher, kaum einer wird das ernst nehmen, dennoch gibt es noch genügend Leser, die einfach keine/zu wenig Ahnung haben und denen so ein völlig falscher (erster) Eindruck vermittelt wird. Aber selber schuld, wer der BILD glaubt…
Aber hey, unter uns, die Schlagzeile ist schon geil!

Tobi-Benefiztage
TV Bericht

Diese Hilfs­be­reit­schaft sucht in Bay­ern ihres­glei­chen: Nach dem tra­gi­schen Unfall des damals 18-​​Jährigen kämp­fen Fuß­ball­fans und die Firma des Jun­gen um seine Zukunft.

Zum Video

Tobi aus Adels­dorf in Mit­tel­fran­ken: Im Juli 2010 war der letzte Tag sei­ner Aus­bil­dung und der Tag, der sein Leben und das sei­ner Fami­lie von Grund auf ver­än­dern sollte. Der Junge hatte einen schwe­ren Auto­un­fall. Erst nach Stun­den wurde er mit einem Schädel-​​Hirn-​​Trauma in sei­nem Auto gefun­den. 30 Wochen im Kran­ken­haus folg­ten. Bis heute kann der jetzt 19-​​Jährige noch immer kaum lau­fen, kaum reden.

Die Kos­ten für The­ra­pien und den behin­dert­ge­rech­ten Umbau des Eltern­hau­ses haben die Reser­ven der Fami­lie nahezu auf­ge­braucht.
Doch Tobi und seine Fami­lie kön­nen auf fast unglaub­li­che Hilfs­be­reit­schaft ver­trauen: Tobis Fan-​​Kollegen von „Rot-​​Schwarz Fran­ken­stolz Adels­dorf 03“ und die Nürn­ber­ger „Ultras“, aber auch Part­ner­ver­eine sam­mel­ten Geld für The­ra­pien und Hilfs­mit­tel. Spie­ler des FC Nürn­bergs selbst lie­ßen sich beim Auf­wär­men in „Für Tobi“-T-Shirts foto­gra­fie­ren.
Und: Tobis ehe­ma­li­ger Betrieb, der Maler– und Gerüst­bau­be­trieb Dausch Dausch, hat für die­ses Wochen­ende eine große Bene­fiz­ak­tion auf die Beine gestellt. Bands wie „Justice“ und „Appen­dix“ wer­den auf­tre­ten. Stars vom Club, Raphael Schä­fer und Chris­tian Eig­ler, waren schon da und haben Auto­gramme geschrie­ben. Für jede Spende gibt es außer­ge­wöhn­li­che Preise, die zahl­rei­che Fir­men und Pri­vat­leute zur Ver­fü­gung gestellt haben.

Tobi hat noch einen lan­gen Kampf vor sich. Aber dank der Hilfe hat er dafür immer noch Kraft.

Quelle: http://www.sat1bayern.de/news/tobi-aus-adelsdorf-so-kaempfen-seine-freunde

Skandal! Namensschilder der Polizei lebensgefährlich!

Diese Meldung erschüttert ganz Deutschland! Deutsche Polizisten werden zukünftig neben der Dienstwaffe, dem Schlagstock und Pfefferspray womöglich noch mit einem weiteren Waffe ausgestattet werden. Dabei handelt es sich um die Identifikationsschilder, die zunächst völlig harmlos erscheinen, richtig eingesetzt aber zu einem perfiden Mordinstrument werden können. Entwickelt wurden diese Schilder – so munkelt man – von Q des britischen Geheimdienstes MI6, der bisher vor allem für James Bond tätig war.

… was sich bis hierher als Satire liest, ist nach Betrachten dieses Videos jedoch weniger lustig

… unbegreiflich, mit welchen Mitteln und Ausreden sich die Polizei nach wie vor gegen eine Kennzeichnungspflicht sträubt bzw. diese kritisiert. Seht her, was man uns mit diesen Namensschildern angetan hat und wie viel (Steuer-) Geld wir nun für Neue ausgeben müssen.
Und da waren wir bis vor kurzem noch der Meinung, dass es gerade die Ultras sind, die über sämtliche Repressionen und Maßnahmen gerne mal rumjammern. Die Polizei und deren Gewerkschaften toppen dies jedoch mit links und eigentlich könnte man sich über diese Farce wunderbar amüsieren, aber die Polemik ist einfach nur noch traurig. Ein Armutszeugnis für unsere so rechtschaffenen Staatsdiener. Kein Mensch fordert(e) messerscharfe Schilder und warum man nicht schon vorher darauf gekommen ist, z.B. Stoffschilder mit Klettverschluss zu bestellen, bleibt ein Rätsel, so dass dieses Problem alleine auf die Unfähigkeit der handelnden Personen, nicht aber auf die längts überfällige Kennzeichnungspflicht zurück zu führen ist!

… und wer sich fragt, an wen uns dieser Auftritt von Bodo Pfalzgraf (DPolG) erinnert, der sollte hier klicken.

… es ist einfach unglaublich! Wir brauchen gar nicht mehr Messer und Gabel, wenn wir ein Eisbein essen wollen. Wir nehmen einfach unser Chef Tony’s Miracle Blade Namensschild…

Wahre Fans!

So schnell wird man von „sogenannten Fans“ zu „wahren Fans“…

Max-Morlock-Stadion jetzt!

… und es ist doch bemerkenswert wie positiv die Medien berichten, denn insgeheim wünscht sich doch jeder ein Max-Morlock-Stadion (anstelle eines Sponsorennamens)!
Anbei noch zwei weitere Artikel:

NZ: Kampagne für Max-Morlock-Stadion
NN Blog: Max-Morlock-Stadion – Nicht nur ein Fall für Nostalgiker

FCN vs. Fenerbahce
Presse Pyrotechnik legalisieren!

Das Testspiel gegen Fenerbahce Istanbul im heimischen Max-Morlock-Stadion entwickelte sich fast schon erwartungsgemäß zu einem Auswärtsspiel und bot mit einer schönen Pyroshow der Blau-Gelben auch ein optisches Highlight. Diese unterstreicht eindrucksvoll, warum die Ultras hierzulande für eine Legalisierung von Pyro als Stilmittel der Kurve kämpfen:

Pyrotechnik - Stilmittel der Kurve

… die Initiative Pyrotechnik legalisieren – Emotionen respektieren ist diese Tage übrigens auch wieder vermehrt in den Medien vertreten, Grund dafür ist die vor einigen Wochen getroffene Vereinbarung zwischen den Vertretern der Inititaive und dem DFB. Demnach wurde sich darauf geeinigt, die ersten Spieltage auf Pyrotechnik zu verzichten, wenn im Gegenzug dafür Ausnahmereglungen für ein kontrolliertes Abbrennen verteilt werden. Von Seiten der Ultras hielt man bisher Wort und bewies seinen Einfluß auf das Kurvengeschehen, nun scheint der DFB an der Reihe zu sein, doch lest selbst…

Presse #1
Presse #2
Presse #3
Presse #4
Presse #5

Nachtrag: Ein ähnlich geiles Bild zauberten gestern auch die Fans aus Zürich in das öde Münchner Stadion…

Pyrotechnik - Stilmittel der Kurve

Presse
Max-Morlock-Stadion jetzt!

Die Kampagne „Max-Morlock-Stadion jetzt!“ war dieser Tage in aller Munde und fand auch in der Presse Beachtung.
Hier ein kurzer Überblick, bleibt zu hoffen, dass das Thema weiterhin aktuell bleibt. Es liegt an uns!

Presse #1
Presse #2
Presse #3
Presse #4
Nachtrag: Presse #5

Max-Morlock-Stadion jetzt!