Archiv der Kategorie '6│ sehenswert'

Crowdfunding-Kampagne: Graffiti-Film „Grenzgebiet“

Coole Projekte haben wir vom Ya Basta! bekanntlich schon immer gerne unterstützt. Das folgende gehört definitiv dazu – und das obwohl es noch nicht mal um Fußball geht! In „Grenzgebiet“ ist es dem Berliner Filmemacher Matti Cordewinus gelungen eine Gruppe Graffiti-Writer auf einer Tour durch Südosteuropa zu begleiten. Das besondere ist, dass die Künstler ihr Gesicht vor der Kamera zeigen und damit einen seltenen Blick auf die Menschen hinter den bunten Bildern ermöglichen.

Den Film hat Cordewinus komplett in Eigenregie gedreht. Gegen Ende der Arbeiten fehlt es ihm leider am nötigen Kleingeld. Deshalb hat er jetzt eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Die supporten wir gerne!

Weihnachtsspende – Nordkurve Nürnberg 2017

Mit großer Vorfreude blicken wir der diesjährigen Weihnachtsspende entgegen. Das Team hat sich dieses Jahr viel vorgenommen und für den kleinen Infospot ein paar namhafte Unterstützer vor die Kamera gebeten. Der Dank für die nette Zusammenarbeit geht an den Verein und speziell an die beteiligten Profi-Spieler.

Als Erinnerung gibt es auch dieses Jahr – ab einem Spendenbetrag von 10 Euro – einen Pin. Spenden könnt Ihr bei den Heimspielen gegen Holstein Kiel, SV Sandhausen und VfL Wolfsburg. Auswärts sind die Sammler in Düsseldorf und Kaiserslautern unterwegs. Bitte entschuldigt, wenn Ihr von den Sammlern mehrfach angesprochen werdet. Auch dieses Jahr kommt jeder Cent den begünstigten Organisationen zugute. Warum also nicht bei der ersten Gelegenheit den Betrag spenden, den man abgeben kann bzw. will – und bei den anderen Spielen einfach das Kleingeld aus der Hosentasche in die Sammelbüchse stecken. Vom Schüler bis zum Besserverdiener – gemeinsam für Organisationen, die sich für Hilfe in unserer Stadt einsetzten.

Alternativ zum Stadion könnt Ihr auch per Überweisung auf folgendes Konto spenden:
Nordkurve Nürnberg e.V.
IBAN: DE79 7602 0070 0020 6913 60
BIC: HYVEDEMM460
Den Pin bekommt Ihr zugeschickt (ab 10 Euro zzgl. Porto), wenn im Betreff der Überweisung Eure Adresse angegeben ist.

Ein besonderes Highlight kann das erstmalig veranstaltete Winterdorf werden. Nach dem Heimspiel gegen Sandhausen ist die gesamte GLUBB-Familie auf das Vereinsgelände am Valznerweiher eingeladen: Gutes Essen, heiße und kalte Getränke – Infostände und eine Tombola. Der gesamte Erlös aus dem Winterdorf geht an die Spendenaktion. Packt Euch dem Wetter entsprechend ein, kommt nach dem Spiel zum Valznerweiher und genießt unsere Fangemeinschaft.

Nordkurve Nürnberg – „gemeinsam für die gute Sache“

Unsere Stadt!

Sicher sind alle Fussballfans auch in gewisser Weise stolz auf Ihre Stadt. Wir in Nürnberg sind da keine Ausnahme – und wir haben sogar Gründe dafür!

Video Union Heimspiel – Informationsveranstaltung

„Grosser Bruder“ Filmtrailer

Die Freundschaft zwischen Ultras Rapid 1988 und Ultras Nürnberg 1994 hat mittlerweile 15 Jahre auf dem Buckel. Das Jubiläum wurde in beiden Städten ausführlich gefeiert. Ein Teil des Geschenks der Nürnberger an Wien ist der Dokumentarfilm „Grosser Bruder“. Nach einer Kinopremiere im Nürnberger Cinecittà läuft er demnächst noch als Österreichpremiere im Wiener Gartenbaukino.

Meinungen zur Ausgliederung

Die Initiative „Mein Club, mein Verein“ hat ein paar Stimmen zur geplanten Ausgliederung gesammelt. Sehenswert!

Heute vor 10 Jahren

„Handykamera aus!“ – doch bei diesem Video drücken wir gerne ein Auge zu. Die Impressionen vom Torjubel beim 3:0 des 1.FCN gegen die Bayern am 2.2.2007 sind einfach zu schön. 1:0 Saenko (13.), 2:0 Schroth (71.), 3:0 Vittek (86.). Danke für diese magische Nacht!

IN A STORMY NIGHT

Sharen, haten, liken – whatever!
Es ändert sowieso nichts an der Realität im Stadion :-)

Adi-Gedenkturnier 2016

15 Jahre FIASKO Nürnberg – die Würzburger blicken mit einem Video auf das zweite „Adi-Gedenkturnier“ zurück.

Glubb vs Duisburg
Video

Trailer Ayaktakımı: Singendes Gesindel

Ayaktakımı bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie „Fußmannschaft”, im Türkischen auch „Gesindel”. Das Projekt „Geisterspiel/Boş tribünler“ (wir berichteten) liegt in seinen finalen Zügen. Die Macher Naz und Freddy haben nun einen Trailer zu ihrem fertigen Film „Ayaktakımı” veröffentlicht. Premiere der Dokumentation ist voraussichtlich bereits Ende November bis Anfang Dezember.

Weitere Infos: www.ayaktakimi.info

Video Düsseldorf Heimspiel

Das Online-Portal „Nordbayern.de“ hat es in der Tendenz schon richtig erkannt – die Nordkurve präsentierte heute eine farbenfrohe Choreographie zum Heimspiel. Das Video lässt aber Fragen aufkommen, ob doch nicht mehr dahinter steckt …

Hasta Luego Amigo Pino

Als Ultras Nürnberg im letzten Spiel der vergangenen Saison Javier Pinola mit einer großen Choreografie für 10 Jahre Vereinstreue ehrte, war noch nicht klar, wie es mit Pino weitergeht. Irgendwie war man nach seiner sportlich ordentlichen Rückrunde frohen Mutes, dass unser Argentinier weiter für den Glubb spielen wird. Sportlich möchten wir uns auch gar nicht als Experten einstufen – dafür arbeiten im Verein hochbezahlte Fachleute. Wie Pino letztendlich aber dann den Verein verlassen musste, ist in letzter Konsequenz alles andere als in Ordnung. Hier bewiesen die Verantwortlichen – Bader, Wolf und Weiler – wenig Fingerspitzengefühl für die Treue eines Pokalhelden, der mindestens einmal Verein über Einkommen (Schalke Angebot) gestellt hatte. Und er wäre gerne in Nürnberg geblieben, hätte am Ende sogar das nochmals verminderte Angebot des Vereins angenommen – aber da war die Entscheidung wohl schon gegen ihn gefallen. Mit Pinola musste das größte verbliebene Stück Nürnberger Fan-Identität innerhalb der Mannschaft nun gehen. Diese Identität kann man nicht kaufen – und das sollten die agierenden Personen wissen – sie muss innerhalb des Vereins wachsen. Es gibt auch jetzt ein paar Spieler in der Mannschaft, denen das durchaus zugetraut werden kann. Aber mindestens für die kommende Saison ist das Erbe von Pinola für alle potentiellen Kandidaten viel zu schwer. Die Verantwortlichen müssen sich dieser Kritik stellen und nur sportlicher Erfolg kann Trainer und Mannschaft vor weiterer Kritik schützen. Diese Situation hatte man in der Mannschaft schon sehr lange nicht mehr – immer waren Leute wie Andreas Köpke, Sasa Ciric, Andreas Wolf, Marek Mintal und Javier Pinola Teil des Kaders und somit ein wesentlicher Teil der Identifikation – unabhängig vom sportlichen Ausgang. Da nützt es auch nichts, dass auf der Homepage vollmundig von Abschiedsspiel und Integration von Pinola nach der Karriere geschrieben wurde – wir brauchen Identitäten innerhalb der Mannschaft, um gemeinsam den Karren durch den Matsch der zweiten Liga zu ziehen. Die Entscheidung gegen Pinola fokusiert den sportlichen Erfolg gegenüber Identifikation und Tradition. Nach den Pleiten der vergangenen Spielzeiten ein riskantes Spiel.

Welch bedeutende Rolle Javier Pinola für die Fanseele der Glubb-Fans hat und hatte, zeigt der musikalische Abschiedsgruß. Halt, es ist eigentlich kein Abschiedsgruß – die Fanszene sagt nicht Ade, sondern „Hasta Luego – Amigo Pino“, also sinngemäß: “Bis bald alter Freund!“

Gracias Pinola!

Video vom Geburtstag!

Mit den Choreographien in Ingolstadt konnte der 115. Geburtstag unseres Vereins gebührend gefeiert werden – anbei nun das Video. Ein dickes Danke an alle Leute, die mit ihren Spenden für das Mottoshirt die Aktion mitfinanziert haben. Übrigens können bei den nächsten Heimspielen die noch übrigen Mottoshirts auch einzeln (siehe Ankündigung „Braunschweig“ hier auf dem Blog) für 5 Euro pro Stück erworben werden. Die Kohle geht selbstverständlich in die Choreo-Kasse. In diesem Sinne: „Wir sehen uns im Stadion!“